Informationen zum Projekt Naturstrolche

Das Projekt Naturstrolche und die Gründung eines Vereines dazu ist aus dem Grundgedanken heraus entstanden, Erzieherinnen und Erziehern ein Hilfsmittel an die Hand zu geben um der geforderten Natur- und Umweltbildung und naturpädagogischen Arbeit einen Rahmen zu geben und die Arbeit zu erleichtern. Die Innen- und Außenwirkung, ob im Team, der nötigen Dokumentation und der öffentlichen Wahrnehmung sind durchweg positiv.

Informationen über das Projekt – häufige Fragen. Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung

Wieso ein Abzeichen?

Wieso sollte ich mich bei den Naturstrolchen anmelden? Ich kann doch auch ohne Naturabzeichen mit den Kindern gute Natur- und Erlebnispädagogik machen.

Das stimmt, ein Abzeichen ist dazu nicht notwendig. Das Naturabzeichen Naturstrolche bietet einen Rahmen für die Arbeit vor Ort. Diese Arbeit kann genauso gut ohne Naturstrolcheabzeichen und Urkunde erfolgen. Es gibt allerdings Vorteile verschiedener Art.

  • Mit einem Rahmen wie dem Abzeichen Naturstrolche können Mitarbeiter und Eltern besser eingebunden werden. Die Arbeit im Team lässt sich gezielter bewerkstelligen. Denn alle ziehen an einem Strang weil am Ende das Abzeichen, und für die Einrichtung ein Zertifikat steht.
  • Das Kind wird durch das Abzeichen und die Urkunde lange an diese Zeit erinnert. Es wird eine Nachhaltigkeit erreicht, die man ohne Naturstrolche möglicherweise nicht erreicht. Heute, Jahre nach der ersten Auszeichnung erinnern sich die Kinder immer noch  positiv an das Abzeichen und die Tätigkeiten um das Abzeichen zu erlangen.
  • Das Kind erhält zudem eine Naturstrolchekarte mit der das Kind verschiedene Vergünstigungen in Anspruch nehmen kann. Ein kleiner finanzieller Vorteil für die Eltern die dadurch ebenfalls mit eingebunden sind.
  • Die Öffentlichkeitsarbeit lässt sich leichter bewerkstelligen. Die Presse berichtet gerne über die Naturstrolche. Wir berichten über Kindergärten sofern wir Fotos und Texte erhalten.
  • Ein Abschlußfest oder Sommerfest mit Übergabe von Abzeichen und Urkunde erfüllt die Kinder und Eltern mit Freude und Stolz. Diese Momente werden nicht so schnell vergessen und sind krönender Abschluß eines Kindergartenjahres.
  • Es gibt positive Effekte außerhalb des Kindergartens – Eltern interessieren sich dafür. Urkunden und Abzeichen werden in aller Regel aufgehoben.

Das eine oder andere Kind aus den ersten Jahren ist heute noch „Naturstrolchler“. An den Tag der Übergabe des Abzeichens und der Urkunde können sich nach Jahren noch alle erinnern.

Vorbildung nötig?

Eine häufig gestellte Frage dreht sich um die Vorbildung. Brauche ich als Erzieherin / Erzieher eine Vorbildung um mich mit den Kindern beim Projekt anzumelden?

Nein, um sich beim Projekt anzumelden bedarf es keiner Vorbildung im Sinne von Biologe oder Naturwissenschaftler.

Um mit Kindern in und um die Natur etwas zu erfahren und zu erleben bedarf es pädagogischer Erfahrung. Niemand muß Biologe oder Naturwissenschaftler sein. Der Forscherdrang und die Neugierde der Kinder sind häufig das Programm selbst. Mit ein klein wenig Vorbereitung wird ein Ausflug in die Natur oder eine Spielerei um das Thema Natur zum Erlebnis. Ist jemand Naturpädagoge oder Waldpädagoge, um so besser.

Konkrete Fragen über den Namen einer Pflanze oder eines Vogels lassen sich immer irgendwie in Erfahrung bringen. Das Naturforum zum Beispiel gibt großartige Hilfestellung.

Wir stellen eine Sammlung von Naturerfahrungsspielen zur Verfügung, die im Laufe der Zeit mit Kindergärten und Einrichtungen erstellt wurden. Diese Spiele beruhen auf bekannten und neuen Naturerfahrungsspielen. Mit diesen Spielen steht ein kleiner Pool an Anregungen bereit der auch als Halteseil für Einsteiger dienen kann.

Anfragen beim Förster, Jagdverband, Gartenbauverein, Wasserwerk oder ähnliches um einen Vortrag oder Einblicke in den Berufsbereich zu geben, werden häufig positiv beantwortet.

Inhalte und Pensum

„Muß ich die Naturerfahrungsspiele durchspielen? Muß ich ein Pensum erfüllen? Gibt es vorgegebene Inhalte?“

Dazu ein kleiner Ausflug in die Anfangszeiten, als das Projekt Naturstrolche entstanden ist. Der Gedanke war dass eine bestimmtes Ziel erreicht werden muss. Dazu haben wir Spiele zur Verfügung gestellt und diese mit Punkten versehen. Das Kind musste also Punkte sammeln um das Abzeichen zu bekommen (siehe auch das Video auf der Startseite. In der Anmoderation ist noch von 30 Punkten die Rede).

Das mag für den einen oder anderen Kindergarten gut sein, doch allermeistens funktioniert das in der Praxis nicht. Kinder kommen während des Jahres hinzu oder gehen weg. Der eine Kindergarten ist ein Waldkindergarten und kann mit den „Pflichtspielen“ gar nichts anfangen, der nächste Kindergarten ist in der Stadtmitte und ist eingeschränkt. Daher haben sich Vorgaben, egal welcher Art auch immer, als nicht praktikabel erwiesen.

Das Naturabzeichen Naturstrolche definiert sich nicht über Vorgaben. Vorgaben können in den meisten Fällen die Qualität der Natur- und Umweltbildung nur verschlechtern. Jede Einrichtung hat vor Ort andere Umstände und diese können in keinem Fall mit Vorgaben oder einem Punktesystem berücksichtigt werden.

Das Abzeichen Naturstrolche steht in erster Linie nicht für erlernte Inhalte sondern dafür dass das Kind etwas erfahren durfte. Das Abzeichen wird das Kind lange an diese Zeit erinnern.

Bürokratie, Papierkram und Dokumentation

Entsteht viel Papierkram und Bürokratie durch die Anmeldung?

Nein – es muß lediglich eine Anmeldung ausgefüllt werden. Dazu kommt in manchen Fällen ein Abschlußformular wenn die Einrichtung ein Zertifikat über die Teilnahme erwünscht.

Wir benötigen keinerlei Vorhabensbeschreibung, Namen der Kinder oder Tätigkeitsnachweise.

Zur eigenen Dokumentation kann ein Abschlußformular ausgefüllt werden. Darauf kann in Stichpunkten die Tätigkeiten vermerkt werden. Das ist für Ihre Dokumentation eine wichtige Unterlage.

Wird ein Zertifikat erwünscht, benötgen wir dieses Abschlußformular zumindest in Kopie.

Die Anmeldung – Wann? Wieviel? Was?

Muss ich zu Beginn eines Kindergartenjahres die Gruppe anmelden? Genügt es wenn ich das am Ende eines Jahres erledige?

Eine eindeutige Antwort kann nicht gegeben werden. Der Idealfall ist der dass in der Einrichtung eine Planung vorgenommen wurde und man sich für Naturbildung entschieden hat. Ab diesen Moment ist die Anmeldung ideal da von Anfang an ein Ziel und ein Rahmen vorhanden ist auf das hingearbeitet wird.

Der Alltag zeigt, dass viele von den Naturstrolchen erst dann hören, wenn schon viel in Sachen Naturbildung umgesetzt wurde und das Kindergartenjahr sich dem Ende neigt. Auch dann ist es noch möglich sich anzumelden.

Auch nicht ungewöhnlich sind Anmeldungen kurz vor Ende des Kindergartenjahres. Der Versand von Abzeichen, Urkunde und Unterlagen benötigt in aller Regel 3-4 Tage.

Der späteste Anmeldetermin im Kindergartenjahr ist theoretisch nur durch den Postweg begrenzt. Wenn Sie mit den Kindern aktiv waren aber erst gegen Ende des Kindergartenjahres von der Möglichkeit erfahren, so ist eine Anmeldung ebenso möglich, wie zu Beginn oder mitten im Kindergartenjahr. Wichtig ist nicht der Anmeldetermin um die Kinder auszeichnen zu können, sondern dass Sie aktiv sind / waren.

Auch Bildungsinitiativen, die sich zum Beispiel recht häufig kurz vor Schluß zu einem Ferienprogramm mit Naturbildung entscheiden, können sich kurzfristig anmelden. Wir bearbeiten die Anmeldungen so schnell wie möglich. (Zur Anmeldung zu den Naturstrolchen)

Was kostet die Teilnahme?

Die Teilnahme per Kind kostet 6€. Darin enthalten sind das Abzeichen und die Urkunde sowie Porto. Ebenso das optionale Zertifikat und Naturstrolchekarte inklusive Versand.

Kommen weiter Kosten hinzu?

Nein, es kommen keine weiteren Kosten hinzu.

Rechnung

Wann kommt die Rechnung? Die Rechnung wird mit den Unterlagen versendet.

Öffentlichkeitsarbeit

Es ist wichtig neben der bürokratischen und auferlegten internen Dokumentation auch nach außen zu zeigen was man tut. Oftmals ist das am besten über die regionale Zeitung möglich. Auch das Internet spielt hierbei eine immer größer werdende Rolle. Nahezu jeder Kindergarten hat eine eigene Seite, manche sogar eine Gruppe in einem sozialen Netzwerk wie Facebook.

Wir unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit dadurch dass wir auf unserer Seite über Kindergärten berichten, sofern und ein Foto und ein paar Sätze überlassen werden. Zudem machen wir über den Facebookauftritt einiges bekannt. Für manchen Kindergarten mag das nicht passend sein, manch anderer Kindergarten steht in einem Wettbewerb.

Wir helfen bei der Formulierung für die Zeitung und können die eine oder andere Unterlage liefern.

Die Materialien

Abzeichen

Naturstrolche Abzeichen

Das Abzeichen kommt aus fairer Arbeit. Die Symbolik ist Yin und Yang – die Erde und der Himmel. Das Abzeichen ist rund und symbolisiert den Naturkreislauf

 

Urkunde

Naturstrolche Urkunde

Die Urkunde (Abb. kann farblich abweichen / DIN A 5) erhält jedes Kind. Da wir keine Daten und Namen von den teilnehmenden Kindern haben, müssen die Urkunden vor Ort mit Namen ausgefüllt werden.

Abschlußbestätigung

Die Abschlußbestätigung ist zunächst für Ihre Unterlagen um Ihre geleistete Arbeit zu dokumentieren. Diese Abschlußbestätigung benötigen wir in Kopie, wenn ein Zertifikat ausgestellt werden soll.

Desweiteren freuen wir uns, wenn wir die Abschlußbestätigung in Kopie erhalten um mögliche Trends oder Schwerpunkte abzulesen. Die Daten werden vertraulich behandelt, Erkenntnisse werden anonymisiert behandelt.

Die Abschlussbestätigung wird mit den Unterlagen mit versendet.

Zertifikat

Naturstrolche Zertifikat

Der Kindergarten oder die teilnehmende Einrichtung kann ein Zertifikat (DIN A 4) erhalten. Dieses Zertifikat wird dann ausgestellt, wenn wir die Abschlußbestätigung in Kopie erhalten. Diese Abschlußbestätigung enthält einige wenige Punkte die ausgefüllt werden müssen.

Vorabinformationen

Sie benötigen Informationen und Muster vorab für eine interne Besprechung oder einen Elternabend? Ein Anruf oder eine Mail genügt. Wir senden Mustermaterialien und Infoflyer zu.

Datensicherheit

Übermittelte Daten sind bei uns in sicheren Händen und werden nicht weiter gegeben, egal um welche Daten es sich handelt. Der Mailverkehr wird über ständig überwachte Server ausgeführt, nicht benötigte Mails werden vom Server entfernt.

 

Naturstrolcheheft – wieder in Planung

Naturstrolche Heft

Wir haben ein Naturstrolcheheft das es allerdings im Augenblick nicht mehr in gedruckter Form gibt. Wir arbeiten an einer überarbeiteten Auflage. 36 Seiten mit spannenden Inhalten für kleine Naturforscher und die Eltern. Der Preis von 3,50€ hoffen wir halten zu können.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen