Kleintiere & Kinder – positiv für die kindliche Entwicklung

Ratte Früher oder später äußern viele Kinder den Wunsch nach einem Haustier und stellen ihre Eltern vor eine schwierige Entscheidung. Die Verantwortung für ein Tier wirkt sich positiv auf die kindliche Entwicklung aus und stärkt das Verständnis für Umwelt und Natur. Häufig fällt die Wahl auf ein Kleintier – doch die Anschaffung eines kuscheligen Hausgenossen im Kleinformat sollte gut durchdacht sein.

Das Haustier als erfolgreicher Pädagoge

Kinder sehen in ihrem Haustier in erster Linie einen tierischen Freund zum Toben und Kuscheln. Aber der neue Hausgenosse ist weit mehr als nur ein Spielkamerad. Wenn Sie dem kindlichen Wunsch nach einem tierischen Freund nachgeben, fördern Sie damit auf lange Sicht nachweislich die soziale, geistige und emotionale Entwicklung Ihres Kindes. Am Institut für Psychologie (Universität Bonn) erforschte Professor Reinhold Bergler lange Zeit den Zusammenhang von Sozialverhalten und Schulleistungen von Kindern und dem Zusammenleben mit Haustieren. Er konnte einen positiven Einfluss von Haustieren auf die Entwicklung der Sozialkompetenz der Kinder nachweisen.

Kompromissbereitschaft, Verantwortungsgefühl und eine gute emotionale Stabilität wirken sich häufig auch positiv auf die Schulleistungen aus. Nicht nur Hunde und Katzen kommen als Haustiere infrage – auch ein Kleintier kann zum besten Freund Ihres Kindes werden.

Ein Kleintier muss her – aber welches?

Nicht immer sind größere Haustiere die richtige Wahl. Wenn Sie in der Stadt wohnen, der notwendige Platz fehlt oder der Vermieter die Haltung von Katze und Hund untersagt, kann die Wahl eines tierischen Familienmitglieds schnell auf ein Kleintier fallen. Machen Sie sich vor der Anschaffung von Zwergkaninchen oder Meerschweinchen unbedingt mit den Anforderungen für eine artgerechte Haltung vertraut. Kleintieren eilt der Ruf als ideale Anfängertiere voraus. Wenn ihre Bedürfnisse jedoch nicht beachtet werden, fristen sie jedoch ein trauriges Leben in zu kleinen Behausungen und ohne Kameraden.

Auch wenn der Hamster eigentlich ein niedlicher Zeitgenosse ist – als nachtaktiver Einzelgänger, der gerne seine Ruhe hat, ist er für viele Kinder nicht der richtige Kamerad. Ein Zwergkaninchen in Einzelhaltung ist ein trauriger Anblick. Diese Tiere brauchen für ein glückliches Leben unbedingt die Gesellschaft von Artgenossen. Informieren Sie sich vor der Anschaffung des Kleintiers gemeinsam mit Ihrem Kind über die empfohlenen Haltungsbedingungen. Ihr Kind lernt so, die Bedürfnisse des kleinen Lebewesens zu respektieren.

Ein Botschafter der Natur im eigenen Zuhause

Insbesondere für Stadtkinder sind Haustiere wie Meerschweinchen oder Zwergkaninchen häufig der einzige wirklich greifbare Bezug zur Natur. Sie erleben das niedliche Kleintier als wertvolles Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen. So können Sie bei Ihrem Kind den Grundstein für ein besseres Verständnis für die Schönheit unserer Natur legen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen