Futterstange bauen – Winterfütterung

Futterstange zur WinterfütterungDie Futterstange für Vögel ist mit einfachen Mitteln hergestellt.
Es ist eine ideale Möglichkeit um auch auf kleinstem Platz vielen Vögeln einen Futterplatz anzubieten.

Als Basis wird eine dickere Stange aus Holz, mindestens Besenstieldicke, und ein paar dünnere Holzstangen benötigt. Dazu ein Sonnenschirmständer oder ein Erdanker.

Als Alternative zur Holzstange kann man sich auch einen dicken Ast, am besten mit Seitenästen besorgen. Wenn man diese Futterstange mit Voraussicht baut kann man diese auch für ein Vogelbad im Sommer nutzen.

Material

Material je nach Bauweise sind: dicker Ast oder Holzstange, Holzschrauben, ein Blumentopf Untersetzer aus Kunststoff und ein paar Holzleisten als kleine Querstangen. Dazu kommt noch der Sonnenschirmständer oder eine Einschraubbodenhülse* (für Wäschespinnen oder Schirme). Falls das Holz wetterfest lackiert werden soll benötigt man noch Pinsel oder Walzen und den entsprechenden Lack.

Aufstellen

Nichts ist einfacher als das Aufstellen. Man kann diese Stangen in die Erdhülse stecken, in einem Sonnenschirmständer einschrauben oder mit Schnur / Kabelbindern an einem Zaun oder Balkongeländer befestigen. Dabei darauf achten dass alles einigermaßen sturmsicher ist.

Montagetipps

Wenn man eine Sitzstange anbringt, kann man halbe Sitzstangen anbringen und verschrauben wie dargestellt,
oder man kann ganze Stangen nehmen. Dazu ein Loch durch die dicke Stange bohren und die dünneren Sitzstangen durchschieben und verschrauben.

Montage-2futterstangeMontage-1

Futter

Die meisten angebotenen Futtermischungen reichen aus. Sie enthalten Sonnenblumen, Getreidekörner, Erdnusssplitter, Fett und Sämereien.

Dazu kann man noch Äpfel, ganze Erdnüsse und Walnüsse anbieten. Ein Apfel an einer Schnur angebracht sorgt für hektische Aktivität bei den Vögeln.
Es kann auch sein, dass sich das eine oder andere Eichhörnchen einfindet.
Ungeeignet sind Brot und Küchenabfälle. Das kann für die Vögel sogar tödlich sein. So gefriert Brot möglicherweise im Magen.

Wir haben viele Futterplätze rund um das Haus.Beobachtet haben wir:
Kohlmeisen, Grünfinken, Rotkehlchen, Fasan, Buntspecht, Feldsperling, Haussperling (Spatz), Baumläufer, Amseln, Blaumeise, Wacholderdrossel und viele mehr.
Mit einem Bestimmungsbuch zur Hand lernt man schnell die Vögel kennen und man merkt auf einmal, wie vielfältig die heimische Vogelwelt ist.

Die Vögel werden sich mit einer Futterstelle im Winter zahlreich einfinden und es mit vielen interessanten Beobachtungsstunden danken.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen