Warning: A non-numeric value encountered in /kunden/257952_96450/rp-hosting/50005371/5405/naturstrolche.de/wp-content/plugins/eu-cookie-law/class-frontend.php on line 106

Ein Igelhaus für den Igel bauen

Die Igel machen sich bei dauerhaften Tagestemperaturen um die 5 Grad auf um eine Möglichkeit zur Überwinterung zu finden. Natürliche Unterkünfte sind Laubhaufen, dichtes Geäst am Boden oder etwas höhlenartiges, eine sogenannte Igelburg. Es muss jedenfalls trocken sein.

Der Winterschlaf des Igel beginnt etwa Mitte November und dauert ca. 4 Monate. Der Winterschlaf wird nur gelegentlich unterbrochen. Der Winterschlaf hängt nicht von der Jahreszeit ab, er ist Temperaturabhängig. Bei Temperaturen zwischen 12 Grad und 6 Grad verfällt er in einen Dämmerschlaf. Dieser Dämmerschlaf benötigt am meisten Energie. Zum einen findet der Igel kaum noch Nahrung, zum anderen ist die Herzfrequenz noch recht hoch.

Die letzte energiereiche Nahrung die der Insektenfresser nun findet sind Nüsse und Fallobst.

Sind die Temperaturen für den Winterschlaf erreicht, so entleert der Igel seinen Darm und rollt sich in seinem Versteck zu einer Kugel zusammen.

Igel die bei dauerhaft niedrigen Temperaturen noch aktiv gefunden werden sind, brauchen Hilfe um durch den Winter zu kommen. Ideal ist es allerdings wenn es erst gar nicht so weit kommen muss. Dazu kann man einiges beitragen. Anlegen von Laubhaufen an trockenen Stellen, Fallobst liegen lassen und den Igel in der kritischen Zeit in Ruhe lassen. Jede Störung, ob im Vorwinterschlaf oder im Winterschlaf verbraucht viel Energie.

Igelhaus

Unterstützen kann man den Igel durch den Bau eines Igelhauses. Mit etwas Geschick hat man dem Gartengesellen an einem Nachmittag ein schönes Zuhause gebaut. Das Igelhaus wird am besten in eine ungestörte Ecke im Garten unter Büschen aufgestellt. Das ganze kann man noch mit etwas Laub und ein paar Zweigen abdecken.

Der Ort für ein Igelhaus sollte trocken sein und sich nicht in einer Mulde oder Senke befinden. Ein Igelhaus das von Wasser bedroht ist, ist auch eine Gefahr für den Igel der sich im Winterschlaf befindet. Am besten das unten offene Igelhaus auf etwas Sand und Laub setzen. Etwas Laub im Umfeld liegen lassen so dass der Igel sich das Nest selbst auskleiden kann.

Wer sich nicht zutraut ein Igelhaus selber zu bauen oder keine Möglichkeit hat, der wird im Handel fündig. Doch Vorsicht bei der Auswahl. Aus welchem Material ist das Igelhaus? Wie ist das Holz behandelt? Ist es katzensicher oder hat gar eine Rattenklappe? (Beispiel* für ein Igelhaus)

Zur Einstimmung für Kinder haben wir ein paar Igel-Ausmalbilder zur Verfügung.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen